Wissenswertes für Ihren Urlaub in der Aquaronde

Weerribben-Wieden

Posted by:

Weerribben-Wieden

Der Nationalpark Weeribben-Wieden besteht aus den beiden Schutzzonen De Wieden und De Weerribben. Bevor De Weerribben und De Wieden den Status eines Naturschutzgebiets erhielten, wurde dort Torf abgebaut. Der Torf wurde in langen Streifen gestochen und für die Weiterverarbeitung zunächst getrocknet. Der nährstoffreiche Boden ist heute Heimat für eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren. Derart vielfältige Sümpfe wie im Nationalpark Weerribben-Wieden sind sehr selten in Europa.

Am besten können Sie den Nationalpark auf dem Wasser kennenlernen. In Giethoorn, „dem Venedig des hohen Nordens”, und anderen Orten in Weerribben-Wieden können Sie Elektro- und Ruderboote oder Kanus leihen. Gleiten Sie über die Wassergräben, Kanäle und größeren Teiche in diesem ausgedehnten Gebiet und beobachten Sie Flora und Fauna in diesem einzigartigen Biotop.

In den Gewässern von Weerribben-Wieden kommen Aale, Zander und Rotaugen vor. Am Wasser leben viele verschiedene Arten von Wasservögeln und Insekten. Halten Sie Ausschau nach den possierlichen Ottern, die sie hier und da zwischen den vielen Ufer- und Wasserpflanzen erspähen können.

Nach dem dem Ende des Torfabbaus spezialisierten sich die Menschen in dieser Region auf die Schilfzucht. Schilf aus dieser Region war von solch guter Qualität, dass es auf der ganzen Welt gefragt war. Doch nach dem Bau des Nordostpolders sank der Wasserspiegel und trocknete das Gebiet nach und nach aus. Die Schilfzucht war nicht mehr so ertragreich wie früher. Heute ist das Schilf sehr wichtig für viele Vögel, Säugetiere und Reptilien.

Am besten starten Sie Ihren Ausflug in den Nationalpark Weerribben-Wieden von einem der Besucherzentren in Ossenzijl oder St. Jansklooster.

 

 

Besucherzentrum Ossenzijl
Hoogeweg 27
8376 EM Ossenzijl
Tel.: + 31 561 – 477 272

Besucherzentrum Sint Jansklooster
Beulakerpad 1
8326 AH Sint Jansklooster
Tel.: + 31 527 – 246 644


Mehr Infos finden Sie hier.

 

0
Visit Us On FacebookVisit Us On Twitter