AGBs für Ihre Buchung

I. Geltungsbereich

1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) gelten für Beherbergungsverträge im angemieteten Ferienhaus AQUAONDE 137 (Herbergsbetrieb) sowie alle für den Gast erbrachten weiteren Leistungen. Als Vertragspartner für alle Gäste gilt Ursula Jentzsch als Eigentümerin des Hauses.

2. Abweichende Bestimmungen, auch soweit sie in AGB des Gastes enthalten sind, finden keine Anwendung, es sei denn, sie werden vom Herbergsbetrieb ausdrücklich schriftlich anerkannt.

II. Vertragsabschluss und Mietbedingungen

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Herbergsbetriebs ein Beherbergungsvertrag (nachfolgend Vertrag) zustande. Buchungsanfrage und Buchungsbestätigung können mündlich, fernmündlich, per E-Mail, Internet oder Telefax übermittelt werden. Es gelten die dabei vereinbarten Bedingungen.

2. Vertragspartner sind der Herbergsbetrieb und der Gast. Nimmt ein Dritter die Buchung für den Gast vor, haftet dieser dem Herbergsbetrieb als Besteller zusammen mit dem Gast als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus dem Vertrag sofern dem Herbergsbetrieb eine entsprechende Erklärung des Bestellers vorliegt. Davon unabhängig ist jeder Besteller verpflichtet, alle buchungsrelevanten Informationen, insbesondere diese AGB an den Gast weiterzuleiten.

3. Die Unter- und Weitervermietung der überlassenen Unterkunft sowie deren Nutzung zu anderen als der Beherbergung dienenden Zwecken (insbesondere gewerbliche Film- und Fotoaufnahmen), bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Herbergsbetriebs. Felltragende Tiere und Vögel sind im Haus nicht gestattet.

4. Für die Benutzung der bereitgestellten Einrichtungen gilt die Hausordnung des Herbergsbetriebs in ihrer jeweiligen Fassung. Die Hausordnung liegt im Ferienhaus aus.

5. Ist der Vertrag durch Fernkommunikationsmittel zustande gekommen, so kann dieser innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen werden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist an die dieselbe Adresse zu richten, mit welcher über die zu kündigende Buchung kommuniziert wurde. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren.

III. Zahlung des Mietpreises, der Kaution und der Reinigungsgebühr

1. Der Herbergsbetrieb teilt dem Gast mit der Buchungsbestätigung die für die vereinbarte Mietzeit zu zahlende Gesamtsumme mit. Die Gesamtsumme enthält neben dem Mietpreis eine Reinigungsgebühr von 50,- Euro sowie unabhängig von der Mietdauer eine Kaution i.H.v. 200,- Euro, die nach schadenfreier Rückgabe des Ferienhauses innerhalb von 14 Tagen zurückgezahlt wird.

2. Die Gesamtsumme ist in zwei Raten zu bezahlen. 20 Prozent der Gesamtsumme werden mit Vertragsschluss fällig und sind innerhalb von 14 Tagen auf das Konto des Herbergsbetriebs zu überweisen. Ist kein rechtzeitiger Geldeingang zu verzeichnen, wird dies als Widerruf gem. II 5 ausgelegt. Weitere 80 Prozent der Gesamtsumme sind ohne erneute Aufforderung bis spätestens 14 Tage vor Beherbergungsbeginn zu bezahlen.

3. Die Kosten für die Endreinigung betragen im Regelfall 50,- Euro. Bei schwerwiegenden Verschmutzungen wird eine erhöhte Reinigungsgebühr je nach Aufwand erhoben. Soweit durch schwerwiegende Verschmutzungen  oder Beschädigungen Nachteile für nachfolgende Mieter entstehen ist der Verursacher zum Ersatz des Schadens bis hin zur Übernahme der Kosten für eine alternative Unterbringung verpflichtet.

4. Dem Gast wird eine Haftpflichtversicherung empfohlen, die ausdrücklich auch Schäden an gemieteten Sachen umfasst.

IV. Storno

1. Bei Stornierung bis sieben Tage vor Beherbergungsbeginn (14:00 Uhr) erhält der Gast 50 Prozent des Mietpreises und seine Kaution sowie die Reinigungsgebühr zurück.

2. Storniert der Gast weniger als sieben Tage im Voraus, werden die nicht in Anspruch genommenen Übernachtungen nicht erstattet, er erhält lediglich die Kaution und die Reinigungsgebühr zurück.

3. Erscheint der Gast und reist früher als geplant wieder ab, werden die nicht in Anspruch genommenen Übernachtungen nicht erstattet, er erhält nach ordnungsgemäßer Rückgabe seine Kaution zurück, die Reinigungsgebühr ist jedoch zu bezahlen.

4. Dem Gast wird der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung empfohlen.

V. Gerichtsstand

1. Zwischen den Vertragspartnern gilt deutsches Recht, Gerichtsstand ist Hillesheim/Rheinland-Pfalz.

VI. Salvatorische Klausel

1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB oder des Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit der AGB oder des Vertrages im Übrigen unberührt.

2. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.

3. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich die AGB oder der Vertrag als lückenhaft erweisen.

 

Hillesheim / Lemmer, Januar 2014

Diese AGBs als PDF (184 KB).

Visit Us On FacebookVisit Us On Twitter